Balkenbrücke (JSK)

Die Janson Bridging Balkenbrücken (Typ JSK) wurden speziell dafür entwickelt, den gesamten Verkehr, der auf öffentlichen Straßen erlaubt ist, zu tragen. Sie entsprechen daher der schwersten Verkehrsklasse (Eurocode LM1). Die Balkenbrücke wird oft als temporäre oder semi-permanente Brücke für den Baustellenverkehr oder den öffentlichen Verkehr verwendet. Ein Brückenkonzept mit niedrigen Profilen wurde hier bewusst für die Konzeption gewählt. Diese Brücken benötigen daher relativ kleine An- und Abrampungen. Um es dem Kunden leichter zu machen, können die Standard-Auffahrrampen von Janson ab Lager geliefert werden. Die Brücke und die Rampen werden dann möglichst oft auf unserem Firmengelände aufgestellt, so dass sie vor Ort leicht montiert werden können. Bei Bedarf kann auch eine temporäre Brückenplattform gewählt werden. Dabei kann eine beliebige Anordnung, wie z.B. die Einteilung eines separaten Verkehrs- und Fußgängerbereichs mit Hilfe von Absperrungen erfolgen. Lösungen mit einer separaten Fahrspur und einem separaten Radweg mit einer Schutzplanke sind ebenfalls möglich.

Merkmale einer Janson Bridging Balkenbrücke

Die Janson Bridging Balkenbrücke kann dank des effizienten Kopplungssystems und der integrierten Hebepunkte schnell aufgebaut werden. Jedes Element hat eine effektive Straßenoberflächenbreite von 1,50m oder 2,10m. Sie sind untereinander austauschbar und können seitlich gekoppelt werden. Die äußersten Elemente können mit einer Schutzplanke oder einem Brückengeländer ausgestattet werden. Ein äußerer Fußweg ist zusätzlich wählbar. Das Brückendeck der Janson JSK Balkenbrücke besteht aus einer rutschfesten Oberfläche aus Epoxidharz mit eingerolltem Split. Zur Erhöhung der Nutzbarkeit dieses Brückensystems wurde eine hohe Stahlgüte verwendet. Das Brückensystem JSK von Janson ist also praktisch immer benutzbar. Eine entsprechende Berechnung zu den Anforderungen kann, falls notwendig, erstellt werden: die Janson Bridging Brücken JSK entsprechen allen europäischen und amerikanischen (AASHTO) Normen.

Bemerkung: 2012 wurde in Europa der Eurocode eingeführt, die aktuelle Norm, der die temporären Brücken entsprechen müssen. Der neue Eurocode (DIN EN 1991-2) ersetzt die alten Normen, wie z.B. den deutschen DIN Fachbericht 101/103, die britische BS5400 HA loading BD37/01, die italienische 1. Kategorie, den französischen Fascicule Français class Bc.

Die Balkenbrückenelemente haben folgende Abmessungen:

  • Elementbreiten: 1,50m oder 2,10m
  • Fahrbahnbreite: Kombinationen aus 1,50m und/oder 2,10m: 3,00m - 3,60m - 4,20m - 4,50m - u.s.w.
  • Länge: 9,00m - 10,50m - 13,50m - 15,70m - 21,00m
  • Bauhöhe Feldmitte JSK 300: 9,00m - 290mm, JSK 450: 450mm

Weitere Informationen und Zeichnungen im Download-Bereich.

JSK 300

Lösungen
Brücken
Typ
JSK
Länge der Elemente
4,00m und 9,00m
Breite der Elemente
1,50m und 2,10m
Bauhöhe am Lager
0,33m
Deckbelag
Epoxyd-Harz mit Split
Max. freie Spannweite
9,00m
Absturzsicherung
Fahrzeuge und Fußgänger
Seitlicher Gehweg
nicht möglich
Auffahrrampen
optional möglich

JSK 450

Lösungen
Brücken
Typ
JSK
Länge der Elemente
10,50m 13,50m 15,70m 21,00m
Breite der Elemente
1,50m und 2,10m
Deckbelag
Epoxy-Harz mit Spilt
Max. freie Spannweite
21,00m
Bauhöhe am Lager
0,48m
Absturzsicherung
Fahrzeuge und Fußgänger
Seitlicher Gehweg
optional möglich
Auffahrrampen
optional möglich

Trägerbrücke (JSK)

  • maximale freie Spannweite bis zu 21,00m
  • Belastung gem. DIN EN 1991-2/NAD, LM1
  • Fahrbahnbreite beliebig kombinierbar
  • Integrierte Hebeösen
  • Sofort einsatzbereit
Balkenbrücke

Highlights

Lösungen

Lösungen

Janson Bridging ist der Marktführer in Europa für die Vermietung und den Verkauf von modularen Stahlbrücken, Pontons, RoRo’s und Fähren. Diese innovat...