Halle (Saale)

Die Fernwärmeprimärtrasse 60 ist eine Hauptversorgungsleitung im Fernwärmeverbundsystem der Stadt Halle (Saale). Der betreffende Abschnitt wurde 1967 errichtet.

Durch die Lage in der Saaleaue wurde die Trasse mehrfach überflutet (zuletzt 2013). Aufgrund der Schädigungen durch Hochwasserereignisse und der Gefährdung der Versorgungssicherheit bei erneutem Hochwasser wird die Trasse als erdverlegte KMR-Leitung neuverlegt.

Um dem Baustellenverkehr zwischen den beiden Uferseiten des Ruderkanals aufrecht zu erhalten, wurde Janson Bridging mit der Errichtung, Vorhaltung und Demontage einer befahrbaren Schwimmbrücke beuafttragt. Die Installation erfolgte September 2021.

Die sehr tragfähige Schwimmbrücke wurde aus modularen Koppelpontons errichtet und vom Montageteam an die endgültige Position manövriert. Über die zum Pontonsystem gehörenden Rampen ist Befahren der Brücke mit Fahrzeugen bis ca. 45 to. problemlos möglich.

Teilen auf:

Einzelheiten zum Projekt

Lösungen
Platten-Ponton
Gesamtlänge
48,30m
Nutzbare Breite
13,65m
Höhe
0,73m
Gewicht
57.600 kg
Platten-Ponton